#renault #scenic #news #futur #mobility #drivethechange #electric #together

Berlin verlängert Elektromobilitätsförderung bis 2023

Berlin verlängert Elektromobilitätsförderung bis 2023

Bereits vor Ablauf der geltenden Richtlinie zum Ende des Jahres hat die Berliner Senats­verwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe beschlossen, das Förderprogramm Wirtschaftsnahe Elektromobilität (WELMO) um zwei Jahre bis 31. Dezember 2023 zu verlängern. Damit will das Land ein klares Zeichen für die Zukunft der Elektromobilität im Wirtschaftsverkehr setzen.

Das Förderprogramm Wirtschaftsnahe Elektromobilität – kurz WELMO – unterstützt seit Juli 2019 kleine und mittlere Unternehmen (KMU) mit einer Betriebsstätte in Berlin sowie in Berlin selbständig Tätige bei der Integration von Elektromobilität in ihren Betrieben. In drei Modulen wird eine Elektromobilitätsberatung, die Fahrzeuganschaffung sowie die Errichtung bzw. der Ausbau von Ladeinfrastruktur bezuschusst. Seit Juli 2021 gibt es ein viertes Modul eigens für Berliner Taxiunternehmen, die ein elektrisch betriebenes Taxi anschaffen wollen.

Ich freue mich, dass WELMO weiterhin so gut angenommen wird und wir durch die Verlängerung des Programms die Verkehrswende in Berlin auch in herausfordernden Zeiten weiter vorantreiben können. Wir sorgen mit unserer Förderung für sauberen und stadtverträglichen Wirtschaftsverkehr in der Hauptstadt“, sagt Ramona Pop, Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe. Berliner Unternehmen leisten mit dem Umstieg auf elektrische Antriebe einen wichtigen Beitrag für die nachhaltige Mobilitätswende, so Pop weiter. „Hierbei werden wir sie auch in Zukunft nicht alleine lassen.

Dirk Maass, Geschäftsführer der programmumsetzenden IBB Business Team GmbH (IBT), ergänzt dass über WELMO in den vergangenen zwei Jahren die Anschaffung von mehr als 3000 Elektroautos, mehr als 400 Ladeinfrastruktur-Projekte und knapp 100 Elektromobilitätsberatungen bezuschusst wurden. „Wir freuen uns, die Berliner Unternehmen beim Umstieg auf Elektromobilität als Förderinstitut zwei weitere Jahre zu begleiten und die Mobilitätswende in Berlin voran­zu­treiben“, so Maass über die Verlängerung der Fördermaßnahme.

Mit WELMO unterstützt das Land Berlin sowohl die Beschaffung und das Leasing von gewerblich genutzten, elektrisch betriebenen Fahrzeugen als auch die Errichtung von stationärer Ladeinfrastruktur im gewerblichen Umfeld. Im Fokus der Fahrzeug-Förderung stehen Elektro-Nutzfahrzeuge, Klein- und Leichtfahrzeuge, E-Roller und E-Bikes (S-Pedelecs und Kleinkrafträder) mit reinem Batteriebetrieb, mit Brennstoffzellenantrieb und Plug-In-Hybridantrieb. Pkw der Klasse M1 werden ab 01.07.2021 ausschließlich für Unternehmen mit einer gültigen Taxikonzession zur Nutzung als Taxi gefördert. Die konkrete Förderhöhe ist abhängig von den Fahrzeugklassen und der Antriebstechnologie und beträgt z.B. für Nutzfahrzeuge und Pkw bis zu 25 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben bzw. 15.000 Euro je Fahrzeug. Eine Kombination mit dem Umweltbonus ist erlaubt. Ergänzt wird die Berliner Elektromobilitätsförderung durch ein Beratungsangebot zu den Schwerpunktthemen Fahrzeuge und Ladeinfrastruktur, das sich aus den Modulen Potenzialberatung und Realisierungsberatung zusammensetzt.

Quelle: Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe – Pressemitteilung vom 21.09.2021

Der Beitrag Berlin verlängert Elektromobilitätsförderung bis 2023 erschien zuerst auf Elektroauto-News.net.

Avatar

..:: roters-web.de :::.

Facebook Twitter 


Avatar

..:: roters-web.de :::.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung