#renault #scenic #news #futur #mobility #drivethechange #electric #together

Jubiläum: Der rein elektrische Renault Kangoo wird zehn Jahre jung

Jubiläum: Der rein elektrische Renault Kangoo wird zehn Jahre jung

Jubiläum bei Renault: Vor zehn Jahren schickte die Marke mit dem rein elektrischen Kangoo den ersten Elektrolieferwagen eines Volumenherstellers an den Start. Trotz stetig wachsender Konkurrenz ist und bleibt er bis heute europaweit die Nummer eins im Electric-Utility-Segment. Demnächst debütiert mit dem neuen Kangoo Rapid E-TECH die innovative Neuauflage: Der vollelektrische City-Lieferwagen auf Basis des neuen Kangoo Rapid wird Mitte 2022 verfügbar sein. Wir blicken zurück auf die Erfolgsgeschichte des Elektroautos, das zahlreiche Auszeichnungen erhielt und als „Papamobil“ für den Papst im Einsatz war. Außerdem schauen wir voraus auf das, was die nahe Zukunft bringt.1

2011 wurde Renault seinem Ruf als Vorreiter auf dem Gebiet der Elektromobilität ein weiteres Mal gerecht: Im November startete die Serienversion des zu 100 Prozent elektrischen Transporters in den Markt, damals noch unter der Modellbezeichnung Renault Kangoo Z.E. Der vielseitige Franzose war der erste Elektrolieferwagen eines Volumenherstellers. Er verfügte über einen 44 kW (60 PS) starken Elektromotor, der seine Energie aus einer 22-kWh-Batterie bezog.

Jubiläum für den elektrischen Kangoo: Erster Elektrolieferwagen eines Volumenherstellers brilliert mit hohem Nutzwert

Damit ermöglichte der von Anfang an als City-Lieferwagen für den innerstädtischen Betrieb konzipierte Transporter eine alltagstaugliche Reichweite von bis zu 170 Kilometer im damals gültigen Neuen Europäischen Fahrzyklus NEFZ. Wer besonders sparsam unterwegs war, profitierte sogar von einem Aktionsradius von rund 200 Kilometern. Binnen sechs bis acht Stunden ließ sich der Akku per Standardladung an einer Wall Box mit 230-Volt-Haushaltsstrom wieder vollständig aufladen.

Die erste Generation war als 4,2 Meter langer Kangoo Z.E. und 4,6 Meter langer Kangoo Maxi Z.E. erhältlich. Kunden konnten jeweils zwischen zwei und fünf Sitzen wählen. Beide kombinierten den umweltfreundlichen Elektroantrieb mit beeindruckend hohem Nutzwert. Sie überzeugten mit dem gleichen Stauvolumen wie ihre konventionell motorisierten Pendants. Je nach Version fasste das Frachtabteil 3,0 bis 3,5 Kubikmeter und bis zu 595 Kilogramm. Beim Kangoo Maxi Z.E. standen maximal sogar 4,6 Kubikmeter und 632 Kilogramm zur Verfügung.

Der Papst nutzt den rein elektrischen Renault Kangoo als „Papamobil“

Mit dieser ebenso praktischen wie ökologisch wertvollen Mischung machte sich der Renault Kangoo Z.E. rasch viele Fans. Hierzu zählten kommunale Dienstleister ebenso wie umweltbewusste Handwerker, Gewerbetreibende und Lieferdienste. Doch damit nicht genug: Im September 2012 überreichte Renault ein ganz besonderes Exemplar an einen ganz besonderen, äußerst prominenten Kunden.

Papst Benedikt XVI. erhielt einen vom französischen Karosseriespezialisten Gruau umgebauten Kangoo Maxi Z.E. Das rein elektrische „Papamobil“ zeichnete sich unter anderem durch zwei komfortable Einzelsitze im Fond und ein weit öffnendes Schiebedach aus. Weitere Spezialanfertigungen waren die herausnehmbaren Seitenscheiben und hinten angeschlagene Türen statt der üblichen Schiebeportale. Last but not least erleichterten elektrisch ausfahrbare Trittstufen dem Oberhaupt der Katholischen Kirche den Zugang zum Fond.

Die Trophäensammlung wuchs, und wuchs, und wuchs…

Bei Autotestern und renommierten Fachmagazinen erntete der Renault Kangoo Z.E. schon früh viel Lob und eroberte zahlreiche Auszeichnungen. Bereits im November 2011 gewann er den Titel „International Van of the Year 2012“ – wohlgemerkt die begehrteste Auszeichnung für leichte Nutzfahrzeuge in Europa. Im Mai 2012 folgte die nächste Trophäe: Bei der Expertenwahl der Zeitschriften „KEP aktuell“, „trans aktuell“ und „Transporter Magazin“ kürten ihn die Fachleute zum „KEP Transporter des Jahres 2012“. Und im November 2013 zeichnete ihn die Fachpublikation „Transport – Die Zeitung für den Güterverkehr“ mit dem „Europäischen Trans­port­preis für Nachhaltigkeit 2014“ aus.

Zwischenzeitlich präsentierte sich der Renault Kangoo Z.E. nach der ersten Modellpflege noch moderner denn je. Das damals neue Markengesicht mit dem prominent platzierten Renault Rhombus verlieh ihm ein moderneres Antlitz. Im Innenraum sorgte das Multimediasystem Renault R-LINK mit Online-Anbindung und integrierter Navigation für zusätzlichen Mehrwert. Es lotste den Fahrer unter Berücksichtigung der aktuellen Restreichweite zum Ziel und zeigte zudem die nächstgelegenen Ladestationen an.

Neues „Herz“ und vernetze Services ab 2017

Im Juni 2017 spendierte Renault dem Kangoo Z.E. eine weitere umfassende Aktualisierung. Herzstück ist die neue Lithium-Ionen-Batterie mit 33 kWh Kapazität. Damit wächst die NEFZ-Reichweite auf 270 Kilometer an, was im WLTP-Testzyklus* einem Aktionsradius von 220 bis 230 Kilometern entspricht. Trotz der um 11 kWh gesteigerten Kapazität benötigt der Energiespeicher nicht mehr Platz als der Vorgänger-Akku.

Darüber hinaus verfügt der E-Transporter seither über einen neuen Elektromotor. Das mit dem Kürzel R60 versehene Aggregat basiert auf dem Triebwerk der kompakten Elektrolimousine ZOE E-TECH , mobilisiert 44 kW (60 PS) und überzeugt mit nochmals gesteigerter Effizienz. Gleiches gilt für die optionale Klimaanlage, die mit einer Wärmepumpe verbunden ist. Eine weitere Neuerung sind die äußerst praktischen vernetzten Services – so fährt der Renault Kangoo Z.E. in der Klasse der elektrischen Nutzfahrzeuge bis heute an der Spitze.

New Kid On The Block: Neuer Kangoo Rapid E-TECH debütiert Mitte 2022

Passend zum Jubiläum bieten wir Ihnen, werte Leserinnen und Leser, zu guter Letzt noch einen exklusiven Blick in die Zukunft. Denn mit dem Renault Kangoo Rapid E-TECH steht bereits die nächste Generation des erfolgreichen Elektrotransporters in den Startblöcken. Er basiert auf dem neuen Kangoo Rapid und wird Mitte 2022 verfügbar sein – noch moderner und noch besser denn je. Angetrieben wird er von einem 75 kW (102 PS) starken Elektromotor, für die Energieversorgung zeichnet ein Lithium-Ionen-Akku mit 43 kWh Kapazität verantwortlich. Die WLTP-Reichweite wächst auf rund 265 Kilometer an*.

Der Fahrer kann zwischen sechs Fahrprogrammen wählen, darunter der Eco-Modus zur Reichweitenoptimierung. Typisch Renault verfügt der Neue zudem über ein flexibles Ladesystem. Damit lässt sich die Batterie mit einer breiten Spanne von Ladeleistungen und Stromstärken „befüllen“. So ist der Energiespeicher an einer Gleichstrom-Ladestation nach nur 42 Minuten wieder auf 80 Prozent der Batteriekapazität gefüllt.

* Werte gemäß WLTP (Worldwide harmonised Light vehicle Test Procedure). Bei WLTP handelt es sich um ein neues, realistischeres Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen. Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt und ohne Zusatzausstattung und Verschleißteile ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z.B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik, verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

1 Quelle: Renault Pressemitteilung PRP 75/21 vom 16.08.2021

(Stand 10/2021, Irrtümer vorbehalten)

Avatar


Avatar

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung