#renault #scenic #news #futur #mobility #drivethechange #electric #together

Opel Astra Plug-in-Kombi mit Umweltprämie ab 29.722 Euro zu haben

Opel Astra Plug-in-Kombi mit Umweltprämie ab 29.722 Euro zu haben

Die Produktion der neuen Astra-Generation in Rüsselsheim hat gerade mit dem Fünftürer begonnen – nun ist auch der komplett neue Opel Astra Sports Tourer bestellbar. Der neue Kompaktklasse-Kombi fährt neben herkömmlichen Antrieben auch als Plug-in-Hybrid vor. Der elektrifizierte Astra Sports Tourer startet bei 36.900 Euro, was nach Abzug der Umweltprämie in Höhe von 7177,50 Euro einen Preis 29.722,50 Euro bedeutet.

Der Plug-in-Kombi hat eine Systemleistung von 133 kW / 180 PS und ein maximales Drehmoment von 360 Newtonmeter. Der Kraftstoffverbrauch gemäß WLTP beträgt 1,2 bis 1,1 Liter, die rein elektrische Reichweite liegt bei 60 Kilometer. So lassen sich die meisten Alltags- und Pendlerfahrten auch rein elektrisch und emissionsfrei zurücklegen.

Zur umfangreichen Serienausstattung gehören in jeder Variante zahlreiche Assistenzsysteme wie der Frontkollisionswarner mit automatischer Gefahrenbremsung, Fußgängererkennung, Spurhalte- und Verkehrsschild-Assistent, Müdigkeitserkennung sowie Geschwindigkeitsregler mit intelligentem Geschwindigkeitsbegrenzer. Optional lässt sich ein Head-up-Display bestellen, so dass der Blick des Fahrers stets auf die Straße gerichtet bleiben kann. Dazu gibt’s serienmäßig viel Platz für Gepäck und Arbeitsmaterial im bis zu 1553 Liter fassenden Ladeabteil (bei umgeklappten Sitzen).

„Mit dem neuen Opel Astra Sports Tourer setzen wir ein Statement bei den Kompaktklasse-Kombis. Mit innovativen, digitalen Technologien wie dem Pure Panel-Cockpit, was es sonst nur in höheren Fahrzeugsegmenten gibt. Dazu bieten wir ein Opel-typisches Package mit viel Platz für Passagiere und Gepäck. Der Sports Tourer kommt gleich zum Verkaufsstart als Plug-in-Hybrid und in nicht allzu ferner Zukunft zusätzlich mit rein batterie-elektrischem Antrieb.“ – Uwe Hochgeschurtz, CEO Opel

Die batterie-elektrische Version des neuen Astra Sports Tourer soll – wie auch der Opel Astra-e als Fünftürer – im Laufe des Jahres 2023 das Antriebsangebot des Kompaktklasse-Bestsellers komplettieren. Details hierzu will der Hersteller zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlichen.

Der Astra Sports Tourer fährt als erster Opel-Kombi mit dem neuen Markengesicht Opel Vizor vor. Unter dem „Visier“ kommen neue Technologien wie die jüngste Version des adaptiven, blendfreien Intelli-Lux LED Pixel Lichts zum Einsatz. Das Lichtsystem mit insgesamt 168 LED-Elementen stammt direkt aus den Opel-Flaggschiffen Insignia und Grandland. Dazu ist der neue Astra auf Wunsch auch mit Zweifarb-Lackierung zu haben.

Opel

Unter der von der Front bis zum charakteristischen Heck mit vertikaler dritter Bremsleuchte gestreckten Silhouette verbirgt sich viel Platz für den Alltag. Denn mit seinen kompakten Außenmaßen von 4,64 Meter Länge, 1,86 Meter Breite und 1,48 Meter Höhe und einer Ladekantenhöhe von rund 60 Zentimeter will der neue Astra Sports Tourer zeigen, dass er ein Alleskönner ist, der sportliches Styling mit effizientem Packaging vereint. Trotz einem im Vergleich zur Vorgängerversion um sieben Zentimeter auf 2,73 Meter gewachsenen Radstand ist der neue Astra Kombi dank besonders kurzem Frontüberhang insgesamt um sechs Zentimeter kürzer als das Vorgängermodell.

Das Ladevolumen beträgt beim Plug-in-Hybrid mit umgeklappten Sitzen bis zu 1553 Liter. Dazu kommen einige praktische Details wie der in zwei Höhen justierbare und in einem 45-Grad-Winkel arretierbare „Intelli-Space“-Ladeboden. Weitere Vorteile: Unabhängig von der eingestellten Höhe des Ladebodens lässt sich die einfahrbare Laderaumabdeckung platzsparend verstauen. Dazu ermöglicht „Intelli-Space“ auch den direkten Zugriff auf das Reifenreparatur-Kit und den Erste-Hilfe-Kasten. Diese sind praktisch und platzsparend so im Heck untergebracht, dass sowohl vom Rücksitz aus als auch über den Kofferraum Zugriff besteht. So sollen nicht nur Koffer und Arbeitsutensilien, sondern auch Gegenstände wie eine Transportbox für einen Hund mittlerer Größe bequem Platz finden.

Zeitensprung im Innenraum: Das volldigitale Pure Panel-Cockpit

Ein Ausrufezeichen will Opel mit der Innenraumgestaltung des neuen Astra Sports Tourer setzen. Das volldigitale Pure Panel biete den Kunden als Mensch-Maschine-Schnittstelle (Human Machine Interface = HMI) der nächsten Generation ein intuitives Bedienerlebnis. Dafür bedienen die Passagiere einen extrabreiten Touchscreen wie ihr vertrautes Smartphone. Zugleich sollen sich häufig genutzte Einstellungen wie die Klimatisierung weiterhin mit wenigen Schaltern direkt anwählen lassen. Kabelsalat gehört im neuen Astra Sports Tourer der Vergangenheit an: Die neue Generation der Infotainment-Systeme könne kompatible Smartphones in allen Modellvarianten serienmäßig „wireless“ mit Apple CarPlay und Android Auto koppeln.

Wohlfühl-Atmosphäre verspricht der Hersteller auch beim Sitzen: Auf Wunsch nehmen Fahrer und Beifahrer auf den bei Opel entwickelten Vordersitzen mit AGR-Zertifikat Platz (Aktion Gesunder Rücken e.V.). Sie bieten zahlreiche Justiermöglichkeiten, je nach Ausstattung bis hin zur elektro-pneumatischen Lordosenstütze und Seitenwangeneinstellung. In Nappaleder-Ausführung verfügen der Fahrer- und Beifahrersitz darüber hinaus über eine Ventilations- und Massagefunktion, dazu sind die Vorder- ebenso wie die äußeren Rücksitze beheizbar.

Quelle: Opel – Pressemitteilung vom 15.02.2022

Der Beitrag Opel Astra Plug-in-Kombi mit Umweltprämie ab 29.722 Euro zu haben erschien zuerst auf Elektroauto-News.net.

Avatar


Avatar

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung