#renault #scenic #news #futur #mobility #drivethechange #electric #together

Volkswagen Softwarechaos: Audi Landjet folgt erst auf VW Trinity

Volkswagen Softwarechaos: Audi Landjet folgt erst auf VW Trinity

Es gebe Verzögerungen beim Ausbau der konzernweiten IT-Tochter Cariad, die noch einige Jahre andauern könnten, so VW-Chef Herbert Diess gegenüber dem Manager-Magazin. Wie weitreichend diese Verzögerungen sind, waren bei dieser Äußerung der breiten Masse noch nicht bekannt. Nun steht fest, dass das „Softwarechaos“ die Modellplanung innerhalb des Konzerns durcheinander bringt.

Kurz zusammengefasst verschiebt dies unter anderem Audis Leuchtturmmodell Artemis nach hinten. So soll der Stromer erst 2027 anlaufen, drei Jahre später als ursprünglich geplant. Bei Bentley wackelt der Zeitplan für den Umbau zur reinen E-Marke bis 2030. Artemis sollte 2025 den Erstaufschlag liefern. Ebenfalls davon betroffen seien der E-Macan von Porsche, als auch der Audi Q6 e-tron. Beide sollen eigentlich 2023 anlaufen. Könnten sich aber nun auch verzögern. Denn VW gibt Trinity, dem Leitstern der vollelektrischen Fahrzeugflotte von Volkswagen und der Kristallisationspunkt der Markenstrategie ACCELERATE, den Vorrang.

Zum größten Teil sei die Software an dieser Verschiebung der Zeitpläne schuld. Was dazu führt, dass VW seine Pläne in diesem Bereich neu ordnet. Die Entwicklung der Zwischenlösung 1.2 für Porsche und Audi und der Einheitssoftware 2.0 für alle Marken wird wieder getrennt. Audi behält die Führung bei 1.2, VW übernimmt sie bei 2.0. Ersteinsatz: 2026 beim Prestigemodell Trinity.

Wie Medien aus Konzernkreisen erfahren haben, plant Audi 2025 zumindest eine abgespeckte Version mit höherer Karosserieform, aber ohne die angekündigten „Killerapplikationen“ beim autonomen Fahren an den Start zu bringen. Um zumindest den Zeitplan einigermaßen zu halten. Projektname: Landyacht. Statt der Software 2.0 soll eine Weiterentwicklung der Zwischenvariante 1.2 aufgespielt werden. Doch auch diese liegt weit hinterm Zeitplan zurück. Eigentlich sollte 1.2 schon 2021 vollendet sein.

Für den Q6 e-tron und den Porsche Macan müsse ebenfalls Strom gegeben werden. Denn zumindest die Hardware beim Zuffenhausener Stromer laufe rund. Doch die Software fehle noch. Ob sie bis Jahresende fertig wird, da sei man nicht so ganz zuversichtlich, wie es aus Konzernkreisen heiße.

Quelle: Automobilwoche – Cariad-Chaos blockiert Volkswagen

Der Beitrag Volkswagen Softwarechaos: Audi Landjet folgt erst auf VW Trinity erschien zuerst auf Elektroauto-News.net.

Avatar


Avatar

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung