#renault #scenic #news #futur #mobility #drivethechange #electric #together

Michael Brecht: Weniger ist mehr, auch bei E-Mobilität

Michael Brecht: Weniger ist mehr, auch bei E-Mobilität

Michael Brecht, seines Zeichens Entrepreneur, Investor und Keynote Speaker, war in dieser Folge des Elektroauto-News.net Podcast zu Gast. Unterhalten haben wir uns ein wenig über seine Arbeit im Umfeld der smarten Mobilität, Berührungspunkte zur Elektromobilität und seinem neuesten Projekt, dem motion-mag.com. Ein Magazin, welches digital, als auch analog, Mobilität mehr Tiefe und Emotion verleihen möchte.

Michael selbst ist seit über zehn Jahren im Umfeld der Mobilität tätig. In unterschiedlichsten Rollen, wie eingangs erwähnt. Zu Beginn noch als reiner Sparringspartner von Mobilitätsanbietern aus dem südlichen Raum Deutschlands, berät er heutzutage verschiedenste Unternehmen aus dem Umfeld der Mobilität. Begonnen vom Start-Up um die Ecke, bis hin zu milliardenschweren OEMs. Dabei versteht er es stets den Gesamtüberblick zu wahren und sich nicht auf die Suche nach der Eierlegende Wollmilchsau zu begeben. Denn die gibt es nicht.

Wie er in unserem gemeinsamen Gespräch ausführt, kommt es darauf an das richtige Maß zu finden. Denn oft gilt „weniger ist mehr“, auch im Umfeld der Elektromobilität. Statt riesiger SUVs oder anderer, immer breiterer Fahrzeuge sollte Verkehr nachhaltig und vor allem vollständig gedacht werden. Mikromobilität lautet eines der Schlagworte, welches er ins Spiel bringt. Denn grundsätzlich müsse man urbane Mobilität, von Mobilität für Langstrecke abgrenzen. Ein Wandlungsprozess muss erfolgen, auch im eigenen Verhalten der Verkehrsteilnehmer, verbunden mit der Bereitschaft Mobilität grundlegend anders zu denken.

Es reicht heutzutage nicht mehr aus, mit ein wenig Farbe, einen Fahrbahnstreifen für E-Bikes, Elektro-Scooter und Co. zur Verfügung zu stellen. Man muss darüber hinaus denken. In diesem Zusammenhang geht Michael ausführlich auf den Wandel/ die Transformation in Paris, zu einer grünen Stadt, die atmen soll. Spannende Einblicke, welche er offenbart und die in der Tat zum Nachdenken anregen. Gedanken, die man seit einige Wochen auch im motion-mag.com präsentiert bekommt.

Das Motion Magazin, wächst seiner Aussage nach zur internationalen Plattform für smarte Mobilität, die den Lebensstil, die emotionale und ökologische Seite der Elektrifizierung der Branche beleuchtet. Gemeinsam mit Gaby von Oppenheim und Andrew Santos hat Michael das Magazin ins Leben gerufen. Dieses will auf Mobilität ein wenig anders blicken. Mit mehr Tiefe und Emotion. Weniger mit Fokus auf rein technische Details, wie man es beispielsweise von Elektroauto-News.net kennt.

Man nimmt auch bewusst Abstand von nur vierrädrigen E-Fahrzeugen, hin zu allen Ausprägungen der Mobilität. Dargestellt sowohl digital, als auch analog, mit viel Tiefgang und einer dazu passenden, sehr ansprechenden Bildsprache. Aber davon solltest du dich nicht nur im Gespräch mit Michael selbst überzeugen. Sondern auch auf deren Webseite.

Gerne kannst du mir auch Fragen zur E-Mobilität per Mail zukommen lassen, welche dich im Alltag beschäftigen. Die Antwort darauf könnte auch für andere Hörer des Podcasts von Interesse sein. Wie immer gilt: Über Kritik, Kommentare und Co. freue ich mich natürlich. Also gerne melden, auch für die bereits erwähnten Themenvorschläge. Und über eine positive Bewertung, beim Podcast-Anbieter deiner Wahl, freue ich mich natürlich auch sehr! Danke.

Der Beitrag Michael Brecht: Weniger ist mehr, auch bei E-Mobilität erschien zuerst auf Elektroauto-News.net.

Avatar


Avatar

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung