#renault #scenic #news #futur #mobility #drivethechange #electric #together

Porsche 2030: „Mehr als 80 Prozent vollelektrische Neufahrzeuge“

Porsche 2030: „Mehr als 80 Prozent vollelektrische Neufahrzeuge“

Vor einigen Wochen haben wir noch darüber gerätselt wie Oliver Blume, Vorstandsvorsitzender der Porsche AG die Zukunft der Marke sieht. Seit der Bekanntgabe der Geschäftszahlen 2021 scheint dies ganz klar: Vollelektrisch! „In 2025 soll die Hälfte aller neu verkauften Porsche elektrifiziert sein – also vollelektrisch oder Plug-in-Hybrid“, kündigt Blume an. „Im Jahr 2030 soll der Anteil aller Neufahrzeuge mit einem vollelektrischen Antrieb bei mehr als 80 Prozent liegen“, so der Vorstandsvorsitzender von Porsche weiter.

Dass die Elektrifizierung die richtige Entscheidung ist sieht man daran, dass sich die Auslieferungszahlen des Taycan in 2021 mehr als verdoppelt haben. 41.296 Einheiten wurden verkauft. Knapp die Hälfte der meistverkauften Verbrenner-Modelle Macan (88.362) und Cayenne (83.071). In Summe konnte mit dem Taycan sogar mehr Fahrzeuge abgesetzt werden als mit der Sportwagenikone 911, obwohl diese mit 38.464 Einheiten ebenfalls eine neue Bestmarke aufstellte. Für Blume war die Bekanntgabe dieser starken Zahlen – weltweit 301.915 abgesetzte Fahrzeuge insgesamt – der richtige Rahmen, um zu verkünden, dass der Mittelmotor-Sportwagen 718 ab 2025 ausschließlich vollelektrisch auf die Straße kommt.

Im vergangenen Jahr waren bereits knapp 40 Prozent aller in Europa ausgelieferten Porsche-Neufahrzeuge elektrifiziert – also Plug-in-Hybride oder vollelektrische Modelle. Zudem hatte Porsche angekündigt, im Jahr 2030 bilanziell CO2-neutral wirtschaften zu wollen. Porsche investiert massiv, um diese ambitionierten Ziele zu erreichen. Dies zeigt sich unter anderem an Premium-Ladestationen – und zusätzlich in eine eigene Lade-Infrastruktur – welche man entstehen lassen möchte. Weitere umfangreiche Investitionen fließen in Kerntechnologien wie Batteriesysteme und Modulfertigungen. In der neugegründeten Cellforce Group werden Hochleistungsbatteriezellen entwickelt und produziert, die bis zum Jahr 2024 Serienreife erreichen sollen.

Man darf davon ausgehen, dass ein Teil des letztjährigen Unternehmensgewinns entsprechend in die Erreichung dieser selbst gesteckten Ziele fließt. Der Umsatz lag 2021 bei 33,1 Milliarden Euro, das sind 4,4 Milliarden Euro mehr als im Vorjahr und entspricht einem Wachstum von 15 Prozent (Vorjahresumsatz: 28,7 Milliarden Euro). Das operative Ergebnis betrug 5,3 Milliarden Euro und übertraf den Vorjahreswert um 1,1 Milliarden Euro (plus 27 Prozent). Damit erwirtschaftete Porsche eine operative Umsatzrendite in Höhe von 16,0 Prozent (Vorjahr: 14,6 Prozent).

Quelle: Porsche – Pressemitteilung

Der Beitrag Porsche 2030: „Mehr als 80 Prozent vollelektrische Neufahrzeuge“ erschien zuerst auf Elektroauto-News.net.

Avatar


Avatar

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung