#renault #scenic #news #futur #mobility #drivethechange #electric #together

MILES: Flottet als erster Carsharing-Anbieter Tesla ein

MILES: Flottet als erster Carsharing-Anbieter Tesla ein

MILES, seines Zeichens der größte konzernunabhängige Carsharing-Anbieter, flottet für die Standorte Berlin, Potsdam, Hamburg und München das Tesla Model 3 ein. Dieses wird dort fortan zur Anmietung zur Verfügung stehen. Somit sei MILES, eigener Auskunft nach, der erste und einzige Carsharinganbieter in Deutschland mit Elektrofahrzeugen von Tesla in der Flotte. Zur Fahrzeugflotte des Free Floating Anbieters gehören darüber hinaus Klein- und Kompaktwagen, darunter E-Fahrzeuge des Modells ID.3, sowie Transporter und E-Transporter.

Der CarSharer gab bereits in der Vergangenheit zu verstehen, dass in Zukunft die Anzahl weiter steigen soll, denn MILES hat den Anspruch seine Fahrzeugflotte nach und nach zu elektrifizieren und im Schnitt eine elektrifizierte Flotte zu haben als der bundesdeutsche Durchschnitt. Aktuell liegt die Quote von reinen Elektrofahrzeugen laut Kraftfahrt-Bundesamt in Deutschland bei 1,1 Prozent. MILES liegt aktuell bei 8 Prozent rein elektrischen Fahrzeugen. In Hamburg, die den Einsatz von Elektromobilität fördern, sind es sogar schon rund 25 Prozent.

Oliver Mackprang, CEO MILES, begründet den Launch der MILES Tesla: “Eine konstante Elektrifizierung der Flotte steht für MILES außer Frage. Dabei streben wir an, schneller zu sein als die bundesweite Umstellung auf Elektromotoren. Für uns ist es selbstverständlich, Tesla, als Vorreiter der globalen Elektrifizierung von Fahrzeugen, in den MILES Fuhrpark zu integrieren.” Für die Nutzung eines Model 3 von Tesla gilt es gewisse Voraussetzungen zu erfüllen. Denn MILES möchte nicht, dass das Angebot genutzt wird, um Probefahrten mit einem Tesla durchzuführen. „Es geht darum, wie bei unseren anderen Fahrzeugen, dass ein Fahrzeug zur Verfügung steht, wenn eines benötigt wird“, so Oliver Mackprang.

Die Fahrzeuge dürfen ab einem Alter von 23 Jahren gemietet werden, wenn mindestens 20 MILES Fahrten in der Vergangenheit unternommen wurden. Bei MILES Pass Silber Nutzer:innen verringert sich die Fahrtenanzahl auf 10, bei Platin auf 0. Führerscheinneulinge (Führerschein kürzer als ein Jahr) können den Tesla derzeit noch nicht buchen. Der Preis liegt bei 1,19 pro gefahrenen Kilometer und einer einmaligen Unlock Fee von 2€. Der Ladevorgang wird an allen Ladestationen, die in der MILES App angezeigt werden möglich sein. Eine Integration des Superchargers ist geplant.

Quelle: MILES – Pressemitteilung

Der Beitrag MILES: Flottet als erster Carsharing-Anbieter Tesla ein erschien zuerst auf Elektroauto-News.net.

Avatar


Avatar

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung