#renault #scenic #news #futur #mobility #drivethechange #electric #together

Sono Motors: Sion kommt später, kostet mehr – aber er kommt!

Sono Motors: Sion kommt später, kostet mehr – aber er kommt!

Sono Motors kann Anfang April einen nächsten, wichtigen Schritt gehen. Nachdem sich abgezeichnet hat, dass die Zusammenarbeit mit NEVS für den Sion nicht zustande kommt, konnte mit Valmet Automotive die Unterzeichnung einer verbindlichen Vereinbarung (Term Sheet) abgeschlossen werden. Diese beinhalte alle wesentlichen Rahmenbedingungen für die Zusammenarbeit und die Produktion des Sion festlegt. Jedoch kommt auch ein wenig Ernüchterung auf, der Sion kommt später und kostet mehr.

Gefertigt wird der Sion vom finnischen Auftragshersteller in dessen Werk in Uusikaupunki. Valmet Automotive wird die Kapazitäten für die Produktion von mehr als 257.000 Fahrzeugen über einen Zeitraum von sieben Jahren bereitstellen. Allgemeine Kostensteigerungen, der Wechsel zu Valmet Automotive und die Entwicklung neuer Produktionslinien führen zu einer Erhöhung des Finanzierungsbedarfs auf mindestens 275 Millionen Euro (inkl. erwarteter Anzahlungen aus Reservierungen) bis zum geplanten Produktionsstart (SOP) im zweiten Halbjahr 2023.

Ab dann wolle man in die Produktion starten. Für 2023 werde mit einem niedrigen vierstelligen Volumens geplant, auf das eine Hochlaufphase folgen soll. Nach diesem Zeitraum, der voraussichtlich einige Monate dauern wird, wollen die Partner etwa 43.000 Sion pro Jahr produzieren und dabei hundert Prozent erneuerbare Energie nutzen. Sono Motors geht derzeit davon aus, dass alle produktionsbedingten Treibhausgasemissionen, die entlang der Lieferkette oder während des Produktionsprozesses der Fahrzeuge nicht vermieden werden können, durch entsprechende Maßnahmen vollständig ausgeglichen werden. Laurin Hahn, CEO und Mitgründer von Sono Motors, führt entsprechend auf: „Gemeinsam sind wir gut aufgestellt, um unser Versprechen einzuhalten und unseren Kunden einen klimaneutralen Sion zu liefern.“

„Die Zusammenarbeit ist ein weiterer Meilenstein auf dem Weg, den Sion für unsere stetig wachsende Community bereitzustellen. Wir sind davon überzeugt, dass die Zusammenarbeit mit einem so zuverlässigen und erfahrenen Partner hervorragend geeignet ist, um den Sion auf die Straße zu bringen und gleichzeitig hohe Qualitätsstandards zu gewährleisten.“ – Laurin Hahn, CEO und Mitgründer von Sono Motors

Olaf Bongwald, CEO von Valmet Automotive., äußert sich ebenso positiv über die angestrebte Zusammenarbeit: „Wir sind seit 2009 Pionier in der Herstellung von Elektrofahrzeugen. Der innovative solarelektrische Sion bringt uns hier auf die nächste Stufe, denn er ist das erste vollelektrische Großserienfahrzeug, das im Werk Uusikaupunki produziert wird. In der sich schnell verändernden Automobilbranche ist Sono Motors ein echter Vorreiter. Wir freuen uns darauf, Sono Motors bei seinen Zielen in Sachen Elektromobilität zu unterstützen.“

Eingangs erwähnt blickt man allerdings auch Kostenerhöhungen entgegen. Bis Ende März 2022 verzeichnete Sono Motors für den Sion über 17.000 direkte Kundenreservierungen mit einer durchschnittlichen Anzahlung von 2.390 Euro netto. Ab dem Erreichen von 18.500 Reservierungen plant das Unternehmen, den geschätzten Nettopreis des Fahrzeugs vor Steuern und Subventionen auf 25.126 Euro (29.900 Euro inkl. MwSt.) zu erhöhen. Derzeit liegt der Preis bei 23.950 Euro netto. „Indem wir unsere Preisgestaltung an das aktuelle wirtschaftliche Umfeld anpassen, können wir gestiegene Kosten abbilden und unseren Kunden weiterhin ein absolut nachhaltiges SEV zu einem sehr attraktiven Preis anbieten“, so Thomas Hausch, Chief Operating Officer bei Sono Motors.

Sono Motors baut derzeit eine Flotte von Serien-Validierungsfahrzeugen in Deutschland auf, die das Testprogramm für den Sion einleiten sollen. Die Außenhaut des familienfreundlichen Autos wird aus 456 nahtlos integrierten Solar-Halbzellen bestehen und Autarkie auf kurzen Strecken ermöglichen. Die von den Solarzellen erzeugte Energie wird die geschätzte Reichweite von 305 km der 54 kWh LFP-Batterie des Sion um durchschnittlich 112 km (bis zu 245 km) pro Woche erhöhen.

Quelle: Sono Motors – Pressemitteilung

Der Beitrag Sono Motors: Sion kommt später, kostet mehr – aber er kommt! erschien zuerst auf Elektroauto-News.net.

Avatar


Avatar

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung