#renault #scenic #news #futur #mobility #drivethechange #electric #together

Evetta: Retro-Stromer mit kultigem Design und 200 km Reichweite

Evetta: Retro-Stromer mit kultigem Design und 200 km Reichweite

Die Knutschkugel „Isetta“ von BMW, die in den 1950er Jahren für Furore sorgte, kam zum ersten Mal durch den Microlino zurück auf die Bildfläche. Dann spielte auf einmal noch Auftragsfertiger Artega mit, der mit seiner „Karo“ eine eigene Variante auf die Straße bringen wollte. Das glückte nicht. Nun nimmt sich Electric Brands der E-Isetta an und will diese als Evetta zurück bringen.

XBUS-Hersteller ElectricBrands hat Artega übernommen. Der endgültige Verkaufsstart soll nun Anfang 2023 unter neuem Namen „Evetta“ erfolgen. Das Unternehmen aus Schleswig-Holstein übernimmt Artega zu 100 Prozent und wird die KARO komplett in sein E-Produktportfolio integrieren. Über seine sozialen Kanäle hatte der Mutterkonzern ElectricBrands im Mai 2022 dazu aufgerufen, Namen für den jüngsten Neuzugang des Fahrzeug-Unternehmens vorzuschlagen, anschließend konnte die Community für ihren Favoriten abstimmen. Deren CEO äußerte sich wie folgt dazu:

„Evetta als neuer Name für unseren kleinen, elektrischen Zweisitzer ist ein richtiger Glücksfall. Besser kann man die Verbindung zum ursprünglichen Modell, gar nicht herstellen. Mit unserer modernen Evetta wird es uns gelingen, die Retro-Ikone aus den 50-er Jahren in die heutige Zeit zu holen.“ – Martin Henne, CEO von ElectricBrands

Details über den Retro-Stromer sind bisweilen eher spärlich bekannt. Feststeht, dass das E-Fahrzeug für den Stadtverkehr konzipiert wurde. Das auffälligste Merkmal der neuen, sogenannten „Knutschkugel“ ist die Tür mit integriertem Lenkrad, die sich nach vorne öffnet. Insbesondere für den Einsatz im urbanen Raum ist dies ein großer Vorteil, denn das spart Platz in angespannten Parkplatzsituationen und erlaubt dem Fahrzeug, auch quer einzuparken. Mit einer Reichweite bis zu 200 Kilometern und einer Höchstgeschwindigkeit von 90 km/h ist der Wagen gut für die Stadt gerüstet.

Electric Brands

Wie Henne darüber hinaus ausführt erinnere die „neue Evetta mit ihrer T1-Schnautze stark an ihre ikonische Vorgängerin. Im Innenbereich jedoch hat sie kaum mehr etwas mit ihrer Vorgängerin gemein: Die Evetta ist ein absolut modern ausgestattetes Leichtfahrzeug, fährt vollelektrisch und damit beinahe ohne Emissionen.“ Die Typengenehmigung für die Serienfertigung liegt bereits vor, aktuell baut ElectricBrands die Produktionslinien in Göttingen auf. Dort entstehen 250 neue Arbeitsplätze. Im ersten Jahr sollen bereits 30.000 Fahrzeuge vom Band laufen.

Quelle: Electric Brands – Pressemitteilung

Der Beitrag Evetta: Retro-Stromer mit kultigem Design und 200 km Reichweite erschien zuerst auf Elektroauto-News.net.

Avatar


Avatar

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung